top of page

Quantensprung in die digitale Steuerberatung mit ChatGPT 4.0

Aktualisiert: 8. Nov. 2023

Mit der neusten Version von ChatGPT 4.0 besteht eine KI erstmalig Prüfungsaufgaben einer deutschen steuerfachlichen Prüfung


März 2023

KI in der Steuerbranche - ChatGPT besteht erstmalig steuerfachliche Prüfungsaufgaben

In den letzten Jahren hat Künstliche Intelligenz (KI) einen enormen Fortschritt gemacht. Einer der wichtigsten Vorteile der KI ist ihre Fähigkeit, Daten in kürzester Zeit zu verarbeiten und Muster zu erkennen, die für den menschlichen Verstand nicht sofort sichtbar sind.


Mit ChatGPT auf dem Weg in die digitale Steuerberatung


Das KI-Programm “ChatGPT” der Firma OpenAI ist in der Öffentlichkeit sehr präsent und auch Einsatzszenarien in der Steuerberatung werden breit diskutiert. ChatGPT bringt das

Potenzial mit, die Art und Weise zu verändern, wie in der Steuerberatung Informationen organisiert und steuerfachliche Aufgaben erledigt werden.


OpenAI hat kürzlich die neueste Version ihres KI-Modells, genannt GPT-4, veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorgänger, dem GPT-3.5-Modell, gibt es einige bemerkenswerte Unterschiede. Einer der wichtigsten Unterschiede ist die Größe des Modells. Das GPT-4-Modell soll etwa viermal so groß sein wie das GPT-3.5-Modell, was bedeutet, dass es mehr Daten und Parameter enthält und somit potenziell leistungsfähiger ist.


Wir haben die Kompetenz von ChatGPT im steuerrelevanten Bereich unter die Lupe genommen, indem wir seine Fähigkeiten anhand von Prüfungsaufgaben im deutschen Steuerrecht getestet haben. Steuerliche Examensprüfungen sind ein guter Gradmesser, um die “Fähigkeiten” von ChatGPT zu beurteilen. In solchen Examensprüfungen wird einerseits ein detailliertes Wissen von Gesetzen und Richtlinien verlangt, zugleich muss der Lösungsweg eindeutig sein.


Besteht ChatGPT steuerfachliche Prüfungen?


Wir haben in einem Experiment Aufgaben aus der Steuerfachangestellten-Prüfung verwendet und die Antworten von ChatGPT-3.5 und ChatGPT-4 bepunktet. ChatGPT-3.5 hätte ausgehend von den Musteraufgaben die Prüfung mit 40% knapp nicht bestanden, während ChatGPT-4 mit 54 % knapp bestanden hätte.


Bereits bei ChatGPT 3.5 wurden Aufgabenstellungen, in denen die vollständigen Informationen im Sachverhalt selbst angegeben wurden, fallbezogen interpretiert. Auch sehr einfache gesetzliche Regelungen wie z. B. die Berechnung des Solidaritätsbeitrags wurde korrekt durchgeführt. Bei ChatGPT-4 ist besonders die korrekte steuerfachliche Beantwortung der Fragen bemerkenswert, die nun erheblich mehr Erläuterungen und Hinweise bietet, als das Vorgängermodell. Auch steuersystematisch wird vonseiten ChatGPT-4 erheblich genauer vorgegangen. So hat ChatGPT-3.5 noch keine systematische Aufbereitung eines Sachverhalts in die sieben Einkunftsarten nach dem Einkommensteuergesetz vorgenommen. ChatGPT-4 folgt hier nun vollkommen der “Lehrbuchmethode”, in dem zunächst die einzelnen Einkunftsarten separat betrachtet werden, bevor dann der Gesamtbetrag der Einkünfte ermittelt wird.


Die Ergebnisse unserer Kurzstudie “Besteht ChatGPT steuerfachliche Prüfungen?” können im Detail hier heruntergeladen werden. Zudem können Sie das Potential der großen Sprachmodelle mit dem digitalen Steuerassistenten Taxy.io Answers selbst testen.



Klicken Sie hier, um sich unsere Studie zu ChatGPT in steuerfachlichen Prüfungsaufgaben herunterzuladen

Die rasante Entwicklung der KI in den letzten Jahren zeigt, dass sie ein unverzichtbarer Bestandteil der Zukunft sein wird, auch für die Steuerbranche. Die Kombination aus Mensch und KI bietet eine unglaubliche Chance und wenn sie dann noch speziell auf fachspezifische Themen trainiert wird, eröffnet sie komplett neue Welten.


Über Taxy.io


Taxy.io wurde 2018 als Spin-Off der RWTH Aachen gegründet und entwickelt innovative Software, mit der Steuerberater:innen und Angehörige rechtsberatender Berufe ihre Prozesse automatisieren können. Wir arbeiten mit einem 45-köpfigen Team aus talentierten und qualifizierten Experten daran, unseren Kund:innen innovative Anwendungen anzubieten, die ihnen durch den Steuer-Dschungel helfen.


Unser Ziel ist es, die führende Plattform für Automatisierungslösungen für die Steuerberatung zu entwickeln und dadurch die vollautomatische, proaktive Steuerberatung zu ermöglichen.


1.167 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page