top of page

Chapter 4: Grundsteuer Rallye

Aktualisiert: 8. Nov. 2023

Mit einer benutzerfreundlichen Software aus dem Grundsteuer-Hustle ein erfolgreiches Geschäftsmodell für Kanzleien machen


Juni 2023


Grundsteuer Rallye - Mit einer benutzerfreundlichen Software aus dem Grundsteuer-Hustle ein erfolgreiches Geschäftsmodell für Kanzleien machen


Unglaublich viel ist passiert, seitdem wir das letzte Kapitel unserer Startup-Story veröffentlicht haben. Während 2021 noch geprägt war von den Auswirkungen der Corona-Pandemie, stand 2022 voll im Zeichen der Grundsteuer. Da abzusehen war, dass dieses Thema unsere Kund:innen in diesem Jahr intensiv beschäftigen würde, fassten wir den Plan, unser Produktportfolio in einigen Monaten harter Arbeit um eine kollaborative, benutzerfreundliche Ende-zu-Ende-Grundsteuerlösung zu erweitern. Heute können wir stolz sagen, dass diese Lösung - laut diverser Marktplatz-Bewertungen - zu den besten Grundsteuerlösungen Deutschlands gehört!


Effiziente Transformation: Vom Zeitdruck zur profitablen Geschäftsmodellentwicklung


Auch wenn die Phase für unser Team und unsere Kund:innen sehr stressig war, da der Gesetzgeber für 36 Millionen Grundsteuererklärungen zunächst nur ein recht geringes Zeitfenster von 4 Monaten eingeräumt hatte, war es auch eine Zeit der deutlichen Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells. Wir konnten in der Zeit unsere Plattform mit der DATEV- sowie der WoltersKluwer/Addison-Schnittstelle verbinden und sind zum offiziellen Schnittstellenpartner der großen Kanzlei-Softwareanbieter geworden. Zudem haben wir mit der ELSTER-Anbindung auch eine Integration in Richtung Finanzamt umgesetzt. Doch vor allem konnten wir unseren Kanzleikund:innen eine anwenderfreundliche und kollaborative Lösung zur Deklaration anbieten, wodurch aus einem Problem (sehr viel Arbeit in sehr wenig Zeit) ein profitables Geschäftsmodell werden konnte.


So sind wir deutlich schneller gewachsen, da Akquise und Implementierung nicht mehr durch Direktvertrieb und individuelles Customizing geprägt waren, sondern über einen standardisierten Prozess mit den o.g. Schnittstellen mit ein paar Klicks über unsere Plattform möglich waren - und das von der Ein-Personen-Kanzlei bis zur Next10 und Big4 Steuerberatung. Im besten Fall dauerte der Sales Cycle wenige Minuten, oft wurde schon während eines Webinars digital bestellt und online bezahlt.


Besonders spannend war, dass in dieser Zeit viele Kanzleien, die vor der Pandemie noch Cloud-Lösungen abgelehnt hätten, nun mit der Transformation in eine Cloud-Lösung einverstanden waren. Die Vorteile für den Kund:innen sprechen für sich: Skalierbarkeit, mobiler Zugriff, Datensicherheit und Kosteneinsparung.


Ja, es war eine intensive Zeit für alle Beteiligten und für unsere Server. Doch am Ende hat sich die harte Arbeit gelohnt, als wir Hunderttausende von Steuererklärungen erfolgreich und reibungslos an das Finanzamt übertragen konnten und dabei als Team gewachsen sind.


Auch wenn uns die Grundsteuer-Rallye als Unternehmen nach vorne gebracht hat, ist es nun an der Zeit, den Blick in die Zukunft zu richten.


Im nächsten Kapitel geht es darum, wie Künstliche Intelligenz in 2023 durch OpenAI und andere riesige Anbieter einen neuen Boom erlebt hat - und was das für die Steuerberatung, unsere DNA als KI-Unternehmen sowie unsere Produkte bedeutet.




Über Taxy.io


Taxy.io wurde 2018 als Spin-Off der RWTH Aachen gegründet und entwickelt innovative Software, mit der Steuerberater:innen und Angehörige rechtsberatender Berufe ihre Prozesse automatisieren können. Wir arbeiten mit einem 45-köpfigen Team aus talentierten und qualifizierten Experten daran, unseren Kund:innen innovative Anwendungen anzubieten, die ihnen durch den Steuer-Dschungel helfen.


Unser Ziel ist es, die führende Plattform für Automatisierungslösungen für die Steuerberatung zu entwickeln und dadurch die vollautomatische, proaktive Steuerberatung zu ermöglichen.


86 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


bottom of page